Reparaturen und Restaurationen

Beinahe alles kann repariert werden: Lackschäden, Risse, abgeschlagene Teile, Deformationen. Oberflächenverletzungen werden mit feinen Pinseln ausretuschiert. Risse werden gereinigt, neu verleimt und inwendig belegt.
Fehlende Teile werden mit möglichst ähnlichem Holz ersetzt. Eine gute Reparatur sollte kaum zu sehen sein.
Das Ziel ist immer, so zu reparieren, dass in den nächsten 50 Jahren keine Komplikationen zu erwarten sind. Natürlich sollte der Klang auch nicht behindert werden.
Am allerschwierigsten ist es, schlecht ausgeführte Reparaturen zu korrigieren. Wo die Oberfläche beim Reparieren verletzt worden ist, kann manchmal kein befriedigendes Resultat mehr erzielt werden. Darum darf ein Instrument nur einer gut qualifizierten Werkstatt anvertraut werden.
Dank unseren Mitarbeitern können wir von Reparaturerfahrungen verschiedenener wichtiger Werkstätten aus Basel, Berlin, London, Paris und Cremona profitieren.
Unser Ziel ist es, pragmatische Lösungen zu finden, um defekte Instrumente in einen guten Zustand zu bringen. Wir versuchen immer, neben der Erhaltung der ursprünglichen Substanz den Klang und die gute Spielbarkeit in den Vordergrund zu stellen.
Unser Anspruch ist es, Reparaturen auf hohem Niveau zu erledigen, ohne den Kostenfaktor "Zeit" zu vernachlässigen.
Wir machen Reparaturen nach verbindlichen Kostenvoranschlägen, die wir ausführlich mit dem Kunden besprechen. Wir arbeiten nach unserem eigenen Tarif, der von dem durchschnittlichen Zeitbedarf unserer Werkstatt ausgeht.

Beispiele für notwendige Reparaturen

Aldric-Mittelbügel