Griffbretter: Alternativen zu Ebenholz?

Januar 2011

Wir haben eine von Boris Haug gebaute Violine mit verschiedenen Griffbrettern montiert. Die Klangeigenschaften wurden subjektiv und mit dem Programm Prisma getestet. Für die Klangbeurteilung hatten wir als Referenzinstrument eine ebenfalls von Boris Haug gebaute Geige mit ähnlichen Klangeigenschaften. Sound-files sind vorhanden. Von den Zuständen 1, 2, 4 und 5 haben wir eine Modalanalyse gemacht.

 

Von links nach rechts:
Esche, Eiche, Ipé, Ebenholzfournier auf Fichtenkern, Ebenholz

Testreihe:

  1. Geige mit einem relativ dünnen Griffbrett aus Ebenholz montiert.
    Der Klang ist dunkel und sehr angenehm.

  2. Griffbrett aus furniertem Ebenholz. Ebenholzfurnier 1mm stark auf einen Fichtenkern geleimt. Der Klang ist eher weicher, aber etwas kraftloser. In diesem Zustand hatten wir das Instrument in Bern an der Ausstellung. Die Rückmeldungen der Spieler waren positiv.

  3. Wir möchten etwas mehr Steifigkeit und bauen ein Griffbrett aus gut abgelagerter Esche. Klanglich ein deutlicher Rückschritt, wirkt etwas flach.

  4. Wir beschweren die Enden des Griffbretts mit ca. 2 g Masse. Klang: eine kleine Verbesserung. Aber der Klang ist etwas harmlos.

  5. Haben wir zu wenig Masse? Wir bauen ein Griffbrett aus Ipé. Ipé (Herkunft: Südamerika) ist sehr schwer und dicht. Die Verarbeitung ist sehr aufwändig. Der Faserverlauf ist nicht homogen und der Hobel wird sehr schnell stumpf. Der Klang ist hart und wenig geschmeidig. Jetzt ist die Geige dem Referenzinstrument deutlich unterlegen.

  6. Griffbrett aus mittelschwerem Ebenholz, massiver als erstes Griffbrett.
    Klang: Diese Variante überzeugt uns am meisten. Die Versuchsreihe mit diesem Instrument ist abgeschlossen, da das Instrument verkauft wurde. Die Eigenschaften dieses Griffbretts konnten noch nicht aufgenommen werden, da wir es erst nach dem Aufleimen fertig verarbeitet haben.

 

Übersichtstabelle

Material

Gewicht, in g

Schall, m/s

Frequenz, in Hz

Klang

Ebenholz, leicht

46

4370

390.9

Gut, etwas kraftlos

Ebenholzfurnier auf Fichte

38.9

4972

411.2

Warm, leere A-Saite etwas hohl

Esche

31.2

5345

494.7

Bässe grösserer Nasalanteil

Ipé

53.4

5300

495

Eher hart

Eiche

30.1

3780

371.5

Noch nicht getestet....

Ebenholz, schwerer

ca. 54

?

?

Gut, kräftiger

Zusammenfassung der Testreihe

Die Geige war mit jedem Griffbrett gut spielbar, konnte aber ihre Qualitäten nicht mit jedem Griffbrett überzeugend entfalten. Es ist unüberhörbar: Die Materialeigenschaften des Griffbretts haben einen bedeutenden Einfluss. Die Wiederholung und Ausweitung des Versuchs bei einem anderen Instrument wäre wünschenswert. Wir versprechen uns relevantere Daten mit einer Abstrahlungsanalyse.

Dass die Griffbretter aus alternativen Materialien klanglich weniger gut abgeschnitten haben, muss nicht heissen, dass dieses Materialien nicht geeignet sein können. Vielleicht muss bei der Ausarbeitung dieser Griffbretter nur anders gedacht werden. Weitere Hölzer bleiben zum Testen, z. B. Ahorn.